SelectLine SL.zuschnittoptimierung Flächen / Platten

Computerunterstützte Zuschnittberechnung / -optimierung zur Minimierung von Reststücken (Verschnitt)

Mit der SelectLine SL.zuschnittoptimierung finden Sie im Handumdrehen das optimale Schnittmuster für Ihre Flächen- bzw. Plattenzuschnitte (Rechtecke).

Egal ob Holz, Glas, Kunststoff oder Metall: Die SL.zuschnittoptimierung findet die optimale Schnittaufteilung für Ihre Rohlinge und Reststücke.

Dabei werden alle relevanten Eckdaten berücksichtigt, wie Wärmeausdehnung, Sägeblattbreite und Trimmschnitte.  Einzelne Rohmaterialien, Reststücke oder Aufträge können gruppiert oder einzeln der Schnittberechnung hinzugefügt oder entnommen werden.

Bedienungsanleitung:

1.) Material definieren

Erfassen Sie in der Materialtabelle alle relevanten Materialien inkl. ihrer individuellen Eigenschaften, wie MDF-20, MDF-30, Blech-0,8, Plexi-15-blau, Plexi-15-klar, Leinen-glatt, Leinen-rauh usw.

Legen Sie bei Bedarf auch direkt die Standard-Schnittbreite (Sägeblatt-Breite) fest.

Beispiel:

NUMMER: MDF20

BESCHREIBUNG: Mitteldichte Faserplatte mit einer Stärke von 20mm

SCHNITTBREITE (mm): 4

2.) Rohlinge definieren

Erfassen Sie in der Artikeltabelle Ihre Rohlinge und weisen ihnen die Abmessungen und das jeweilige Material zu, wie MDF-20-3000×4000, MDF-20-3000×6000, MDF-20-5000×5000 usw.

Beispiel:

ARTIKELNUMMER: MDF20-3000×4000

BEZEICHNUNG: Mitteldichte Faserplatte mit einer Stärke von 20mm

LÄNGE (mm): 3000

BREITE (mm): 4000

MATERIAL: MDF20

ARTIKELGRUPPE: ROHMATERIAL

3.) Rohlinge einbuchen

Erfassen Sie einen Wareneingang oder eine Inventur, um die Anzahl der vorhandenen Rohlinge einzubuchen. Hinweis: Allen Rohlingen muss die Artikelgruppe ROHMATERIAL zugewiesen werden, da diese ansonsten nicht bei der Zuschnittberechnung berücksichtigt werden.

4.) Zuschnitte / Artikel anlegen

Legen Sie Ihre Zuschnitte im Artikelstamm an. Sollte es fest definierte Zuschnittgrößen geben, können Sie die Abmessungen in den Feldern LÄNGE und BREITE eintragen. Sollten die Abmessungen variieren, lassen Sie diese Felder leer. Bestimmen Sie auch das Material des Zuschnitts.

Beispiel:

ARTIKELNUMMER: MDF20-100×200

BEZEICHNUNG: Zuschnitt einer mitteldichten Faserplatte

LÄNGE (mm): 100

BREITE (MM): 200

MATERIAL: MDF20

oder

ARTIKELNUMMER: MDF20-ZUSCHNITT

BEZEICHNUNG: Zuschnitt einer mitteldichten Faserplatte laut Ihren Angaben

MATERIAL: MDF20

5.) Aufträge erfassen

Legen Sie Ihre Aufträge an und rufen Sie in den Positionen die zuvor angelegten Artikel (Zuschnitte) auf.

Beispiel:

ARTIKELNUMMER: MDF20-100×200

MENGE: 3

und

ARTIKELNUMMER: MDF20

MENGE: 7

LÄNGE (mm): 100

BREITE (MM): 200

6.) ggf. Objekte deaktivieren

Sollen einzelne Materialien, Rohlinge, Reststücke oder Auftragspositionen nicht in die Berechnung einfließen, können diese vorher deaktiviert werden.

7.) SL.zuschnittoptimierung berechnen

Legen Sie ein neues Zuschnittsprojekt an.

Wählen Sie das zu bearbeitende Material, dadurch werden nur noch die dazugehörigen Rohlinge und Auftragspositionen angezeigt. Wählen Sie diese alle oder teilweise aus. Hinweis: Je mehr Aufträge Sie erfassen, desto geringer ist der prozentuale Verschnitt.

Starten Sie die Berechnung.

Speichern Sie die Berechnung bzw. das Zuschnittsprojekt, damit die Positionen nicht später erneut zur Berechnung herangezogen werden.

Drucken Sie das Ergebnis, um das Schnittmuster zu erhalten und um die erforderlichen Rohlinge beim Lager anzufordern.

8.) Zuschnitt durchführen

Führen Sie die angegebenen Schnitte aus. Die ggf. entstandenen Reste können wieder wie bei 2.) und 3.) dem Bestand hinzugefügt werden.

AB HIER NICHTS MEHR EDITIEREN ODER LÖSCHEN !!!

Partnerlösung für die Länder: , ,
Schlagwörter dieser Partnerlösung: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Partnerlösung von:

Email
michael.haak@haakgmbh.de
Firma
Haak GmbH
Straße
Max-Planck-Str.11
PLZ
42579
Ort
Heiligenhaus
Firmen E-mail
michael.haak@haakgmbh.de
Logo

Letzte Beiträge