docuvita Dokumentenmanagement

Das Informations- und Dokumentenmanagementsystem

Webzugriff • Workflow • Mailarchiv • Schnittstellen • Revisionssicherheit

docuvita macht es einfach, Daten und Dokumente aus verschiedenen Quellen zentral zu speichern.
Es stehen viele nützliche Funktionen zur Optimierung der Teamarbeit zur Verfügung.

docuvita bietet neben dem gleichzeitigen Zugriff auf Dokumente und individuelle Gestaltungen etc.
Workflow-, rechtskonforme und revisionssichere Archivierung.

Welche Vorteile bietet die Digitalisierung mit einem Dokumentenmanagementsystem?
  • Belege direkt und automatisch von SelectLine erhalten
  • Kunden-, Lieferanten- und Interessentendateien werden automatisiert
  • Erstellt gemäß einer vordefinierten Ordnerstruktur
  • Senden und Empfangen von E-Mails aus Outlook
  • Legen Sie gescannte Belege automatisch ab
  • Versionskontrolle von Dokumenten
  • Revisionssicheres Archiv

 Weitere Highlights: Zum Beispiel eingehende PDF-Rechnungen einfach per Drag & Drop in SelectLine ziehen und relevante Daten werden automatisch archiviert.

Welche Möglichkeiten bietet das Dokumentenmanagementsystem docuvita ?

docuvita Übersicht

Welche Pluspunkte bietet docuvita außerdem?

  • Die Zugriffs-, Bearbeitungs- und Leserechte sind individuell nach Gruppen und Ordnern zu gestalten
  • gesetzliche Vorgaben werden eingehalten
  • wachsende Datenströme
  • Kostenersparnis
  • Standardisierung der Ablage, kein Suchen, wer was wo abgelegt hat
  • Kontrolle über alle geschäftsrelevanten Daten
  • gezielte Vernichtung unwichtiger Daten

Wie kann ich mir den Ablauf vorstellen?

docuvita Ablauf

Was bedeutet Revisionssicherheit?

Der Begriff Revisionssicherheit bezeichnet die revisionssichere Archivierung elektronischer Archivsysteme. Der Begriff basiert auf einem Wirtschaftsprüfungsverständnis und bezieht sich auf Informationen und Dokumente, die aufbewahrt werden müssen oder wert sind. Datenzugriff (GoBD) und weitere steuer- und handelsrechtliche Vorgaben.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Revisionssicherheit

Wie kann ich mir einen Workflow vorstellen?

Eine Kette von Einzelaufgaben bildet einen Workflow. Beispiel: Eingangsrechnungen werden zunächst vom Projektleiter geprüft und freigegeben. Bevor die Buchhaltung die Zahlung vornehmen kann, muss sie dann von einem Administrator genehmigt werden. Workflows können automatisch oder manuell gestartet werden und unterschiedliche Inhalte haben. von Aufgaben. Diese beziehen sich zum Beispiel auf Akten, Ordner oder Dokumente und können mit Rückmeldung, Bestätigung, Erledigung, Entscheidung oder auch Übergabe rechnen. Die verschiedenen Optionen können dabei individuell gestaltet werden.

Referenzen

Lesen Sie auch was unsere Kunden von docuvita halten: Unsere Referenzen zu docuvitaWir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!Webseite: https://www.viebrock.de
E-Mail: info@viebrock.de
Telefon: 04287/86 996-0 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar